BALLET JUNIOR DE GENÈVE

Freitag, 11. November 2022, 20 Uhr
Kulturzentrum Schützi

«Moving Still» (Choreografie: Cathy Marston), 2. Choreografie noch zu bestätigen, «tHE bAD» (Choreografie: Hofesh Shechter)
Dreiteiliger Abend mit Ausschnitten aus bedeutenden zeitgenössischen Tanzwerken des 21. Jahrhunderts
:

Die Wurzeln des über 50-jährigen Ballet Junior de Genève (BJG) liegen im Jahr 1969. Damals gründete George Balanchine L’Ecole de Danse du Grand-Théâtre de Genève und vertraute die Leitung Beatriz Consuelo und Alfonso Cata an. Ab 1975 wurde die Schule als Ecole de Danse de Genève selbständig und von Beatriz Consuelo geleitet. Das Ballet Junior de Genève, seit 1999 unter der Leitung von Patrice Delay und Sean Wood ist eine einzigartige Ausbildungsstätte und Nachwuchscompagnie. Bereits mehrere Generationen von jungen Tänzerinnen und Tänzern durchliefen diese Ausbildung und fanden nach Abschluss ihren Platz in den besten Compagnien der Welt. Die kontinuierliche und unermüdliche Arbeit des BJG und der Schule wurde 2021 mit dem «Schweizer Preis Darstellende Künste» des Bundesamts für Kultur BAK gewürdigt.
Das Repertoire des BJG besteht aus Choreografien der bedeutendsten zeitgenössischen Choreografinnen und Choreografen.
Auch in diesem Jahr wird das Ballet Junior de Genève in Olten einen dreiteiligen Abend auf die Bühne bringen. Das erste Stück stammt von der britischen Choreografin Cathy Marston. Sie ist eine weltweit gefragte Choreografin, verfügt über einen intensiven Bezug zur Schweiz und wird ab der Saison 2023/2024 Ballettdirektorin und Chefchoreografin des Balletts Zürich.
Die zweite Choreografie des Abends wird eine Überraschung werden.
Das dritte Stück stammt von Hofesh Shechter. Er ist einer der erfolgreichsten Choreografen der internationalen Tanzszene. 2016 wurde seine Choreografie für die Broadway-Wiederaufnahme von «Fiddler on the Roof» für einen Tony Award nominiert, und «Grand Finale» erhielt 2017 eine Nominierung für einen Olivier Award in der Kategorie «Beste neue Tanzproduktion». 2018 wurde Hofesh Shechter mit einem OBE («Order of the British Empire») für seine Verdienste um den Tanz ausgezeichnet. Derzeit ist er Associate Artist bei Sadler’s Wells und sein Ensemble ist Resident Company am Brighton Dome.

Dauer: ca. 70 Minuten, inkl. Pause

Tänzerinnen & Tänzer: Baptiste Berrin, Feiza Bessard, Yaëlle Chassin, Malou Chaumont, Mélen Constant, Emma Delvac, Marcus Diallo, Noé Girard, Karat Kila, Matteo Maringola, Mariana Mendes Faria, Lola Merieux, Giorgos Mitas, Quentin Pons, Tara Prosser, Léa Puffet, Asimina Rizou, Florian Roger-Homs, Elisa Rouchon, Pauline Rousselet, Enorah Schwaar, Thalia Tulkens, Anaïs Vallières, Nathan Yann

Choreografien:
«Moving Still»: Cathy Marston | Musik: Danish String Quartet | Licht & Technik: Arnaud Viala
«tHE bAD»: Hofesh Shechter | Musik: Hofesh Shechter | Licht Lawrie McLennan
tHE bAD wird in Zusammenarbeit mit der Hofesh Shechter Company präsentiert.

Kostüme: Marion Schmid | Technik: Arnaud Viala
Direktion Ballet Junior: Patrice Delay & Sean Wood
Repetitorin: Alma Munteanu
Administration: Sylvette Riom
Fotos: Gregory Batardon, Mark Henley

www.ballet-junior.ch
www.cathymarston.com
www.hofesh.co.uk

Hinweis: Am Sonntag, 13.11.2022 findet im Kino Capitol Olten die Matinée mit dem Tanzfilm «En corps» von Cédric Klapisch statt. Der Choregraf Hofesh
Shechter ist einer der Protagonisten in diesem Film.

Hinweis: Am Sonntag, 13.11.2022 findet im Kino Capitol Olten die Matinée mit dem Tanzfilm «En corps» von Cédric Klapisch statt. Der Choregraf Hofesh Shechter ist einer der Protagonisten in diesem Film.