PLATTFORM NEW IDEAS II
«FÖRDERPREIS TANZINOLTEN 2019»

Christine A. Bloch für die Jury

Die erstmalige Ausschreibung des Wettbewerbs für junge choreografische Handschriften hat eingeschlagen wie der Blitz: aus der ganzen Schweiz und dem Ausland erreichten uns mehr als vierzig Einreichungen. Die Idee für eine Nachwuchsplattform in Kombination mit Aussicht auf einen Förderpreis scheint den Nerv der Zeit getroffen zu haben. Für aufstrebende Gruppen ist es lebenswichtig, Auftrittsmöglichkeiten an renommierten Festivals zu haben, um schlicht und einfach sichtbar zu werden. Da die Oltner Tanztage seit Jahren der Nachwuchsförderung einen wichtigen Platz einräumen, scheint die Etablierung eines entsprechenden Gefässes hier sinnvoll.

Unsere vierköpfige Jury hatte den Genuss, aus einer grossen Auswahl an sehr verschiedenen Produktionen ein abendfüllendes Programm mit acht Kurzstücken zusammenzustellen. Der Tanzabend sollte den breiten Fächer der Bewerbungen wiedergeben und unterschiedliche Themen, Herangehensweisen, Umsetzungen und Verschränkungen der Stile und Mittel aufzeigen. Die Spannweite von mutigen, witzigen, poetischen tiefgründigen, narrativen und abstrakten choreografischen Ein- und Aussichten ist gelungen. Es freut uns ganz besonders, mit der Auszeichnung die Jung-Choreografin Alba Carbonell Castillo (Stück «Before you land») auf ihrem Weg aus dem Theater Basel in die freie Szene zu unterstützen.